PEC - Posta elettronica certificata PDF Drucken

PEC - Posta elettronica certificata Um den bürokratischen Aufwand zwischen den Unternehmen und der öffentlichenVerwaltung zu verringern, wurde mit dem Gesetzesdekret Nr. 185 vom 29. November 2008 ein Gesetz erlassen, dass für Unternehmen die verpflichtende Verwendung einer zertifizierten E-Mail-Adresse (Posta Elettronica Certificata - PEC) vorschreibt.

Nachrichten die auf diesem Wege übertragen werden, sind rechtlich einem Einschreiben mit Rückantwort gleichzusetzen. Voraussetzung hierfür ist, dass Empfänger und Sender über eine zertifizierte Adresse verfügen.

Um die Verbreitung zertifizierter Adressen zu fördern, wurden folgenden Fristen festgelegt:
  • Bestehende Gesellschaften müssen innerhalb von drei Jahren EINE zertifizierte E-Mail Adresse eröffnen und bei der Handelskammer hinterlegen. Diese Meldung kann ausschließlich auf telematischen Wege durchgeführt werden.
  • Freiberufler, die in ein Berufsverzeichnis eingetragen sind, müssen die zertifizierte E-Mail-Adresse innerhalb einem Jahr an ihre Berufskammer oder ihrem Berufskollegium mitteilen.
  • Bei jedem Antrag zur Eintragung ins Handelsregister muss ab sofort zwingend auch eine zertifzierte E-Mail-Adresse (PEC-Adresse) angegeben werden.
  • Für alle Einzelbetriebe, ausgenommen Freiberufler, besteht zurzeit noch keine gesetzliche Pflicht.

Bestellen Sie Ihre PEC-Adresse jetzt bei KONZEPT.
Nähere Informationen über PEC finden Sie unter PEC - Posta elettronica certificata.

 
[ Zurück ]